Geert Goiris, "Prism Clouds", 2014 © Geert Goiris

Geert Goiris, „Prism Clouds“, 2014 © Geert Goiris

Geert Goiris, "Front", 2013 © Geert Goiris

Geert Goiris, „Front“, 2013 © Geert Goiris

Geert Goiris, "Nowe Czarowne", 2016 © Geert Goiris

Geert Goiris, „Nowe Czarowne“, 2016 © Geert Goiris

Geert Goiris, "Pupil", 2014 © Geert Goiris

Geert Goiris, „Pupil“, 2014 © Geert Goiris

Geert Goiris, "Mirror", 2015 © Geert Goiris

Geert Goiris, „Mirror“, 2015 © Geert Goiris

Geert Goiris, "Ancient sunlight", 2017 © Geert Goiris

Geert Goiris, „Ancient sunlight“, 2017 © Geert Goiris

Geert Goiris

„Silent Earth“

Deutsche Börse Photography Foundation

The Cube, Eschborn/Frankfurt

Mergenthalerallee 61

D–65760 Eschborn

Ausstellung:

verlängert bis 18. September 2020

Open Saturday: 11. Juli und 22. August 2020

11:00 – 16:00 Uhr

Keine Voranmeldung nötig

Abstandsregeln von 1,5 Meter und Mund- und Nasenbedeckung sind zu beachten

In seinem umfangreichen Werk setzt sich Goiris mit dem möglichen Verlust der uns bekannten Welt auseinander. Mit der Präzision seiner Großformatkamera fängt er auf seinen Reisen menschenleere Natur, sonderbare Felsformationen, knorrige Bäume oder geheimnisvolle Artefakte ein und verleiht ihnen dabei eine faszinierende physische Präsenz. Die Objekte und Landschaften in seinen Fotografien erscheinen wie melancholische Geheimnisträger, die sich einer zeitlichen wie räumlichen Einordnung stets verweigern. Die akkurate Wiedergabe und Skurrilität seiner Motive bannen nicht nur den Blick des Betrachters, sie stimulieren auch unser Nachdenken über den Zustand des Planeten. Bewusst losgelöst von einem eindeutigen zeitlichen Bezug vermitteln seine Werke das Gefühl, gleichzeitig in die Vergangenheit und Zukunft zu blicken. Goiris Bildwelten vereinen sowohl fotografische Vorbilder als auch Traditionen der Malerei, ohne dabei bestimmten Genres oder Bildmotiven verpflichtet zu sein.

Ein Großteil der in der Ausstellung präsentierten Werke aus den Jahren 2000 bis 2018 werden ungerahmt auf horizontalen Präsentationsflächen gezeigt. Die so erzeugte intime Nähe erlaubt dem Betrachter eine neue Wahrnehmungserfahrung, sowohl räumlich als auch im Umgang mit der Materialität der Fotografie.

Geert Goiris (*1971) lehrt an der Königlichen Akademie der Schönen Künste in Antwerpen; seit 2009 ist er in der Art Collection Deutsche Börse vertreten.

 

www.deutscheboersephotographyfoundation.org

 

 

Descriptions

Über die Deutsche Börse Photography Foundation Die Deutsche Börse Photography Foundation ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main. Die Schwerpunkte ihrer Aktivitäten sind das Sammeln, Ausstellen und Fördern von zeitgenössischer Fotografie. Die 1999 ins Leben gerufene Art Collection Deutsche Börse umfasst mittlerweile über 1.900 Arbeiten von rund 130 Künstlern aus 27 Nationen und ist öffentlich zugänglich. Gemeinsam mit der Photographers’ Gallery in London vergibt die Foundation jährlich den renommierten Deutsche Börse Photography Foundation Prize. Die Förderung von jungen Künstlern ist der Stiftung ein besonderes Anliegen, sie fördert sie auf vielfältige Weise, wie Auszeichnungen, Stipendien oder ihre Beteiligung am Foam Talent-Programm. Des Weiteren unterstützt die Stiftung Ausstellungsprojekte internationaler Museen und Institutionen sowie den Ausbau von Plattformen für den wissenschaftlichen Dialog über das Medium Fotografie.

(Presse: Deutsche Börse Photography Foundation)

Info